Das Münchner Lehrhaus der Religionen

Das Münchner Lehrhaus der Religionen ist ein freies Lehrhaus, das jedem Menschen offen steht, um dort mehr über die Quellen von Judentum, Christentum und Islam zu lernen und sich untereinander auszutauschen. Wir wollen aktiv zu einer von Toleranz und Respekt geprägten Kultur beitragen.

Verein

„Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt“, sagte Albert Einstein einmal. Und trotzdem braucht Spiritualität ein materielles Fundament. Damit das Münchner Lehrhaus der Religionen seinen Aufgaben gerecht werden kann, braucht es eine gute Pflege, organisatorische Betreuung und eine finanzielle Stütze! Um dieses wertvolle Ziel zu erreichen, haben wir einen Verein gegründet.

Lehrangebot

Geht es bei Religion um mehr als Gott und die Welt? Wie stehen die Religionen zu Mischehen? Weißt du was Fronleichnam ist? Können die Religionen dem Menschen in schweren Zeiten beistehen? Hast du schon einmal ein Gebet in einer heiligen Sprache gehört? Mögliche Antworten, Debatten und Auseinandersetzungen zu diesen Fragen findest du im Rahmen unseres Lehrangebots im Münchner Lehrhaus der Religionen!

„Ich bin sehr angetan von Ihrem Engagement hier in München ein unabhängiges Lehrhaus für die drei abrahamitischen Religionen zu gründen. Ich unterstützte grundsätzlich dieses Anliegen.“

Dr. Edmund StoiberBayerischer Ministerpräsident a.D.

„Ich kann mir niemand besseren als Sie, Rabbiner Langnas, als Vermittler zwischen den Religionen und Kulturen vorstellen und wünsche Ihnen mit diesem Projekt viel Erfolg.“

Professor Michael Brenner LMU, Abteilung für Jüdische Geschichte und Kultur

„Ich halte diesen Ansatz für sehr überzeugend und sinnvoll und bin gerne bereit, das Projekt im Rahmen aller Möglichkeiten zu unterstützen. Ich kenne und schätze Ihre Arbeit seit Jahren und weiß um Ihr herausragendes Engagement um den interreligiösen Dialog.“

Christian UdeOberbürgermeister a.D.

„Das Münchner Lehrhaus könnte eine echte Bereicherung im Leben unserer Stadt sein. Ich begrüße dieses Projekt und wünsche Rabbiner Steven Langnas viel Glück und Erfolg bei der Verwirklichung seines Traumes.“

Franz von BayernHerzog

„Das Lehrhaus der Religionen kann auf diese Weise zu einem wichtigen Beitrag des interreligiösen Dialogs und der religiösen Toleranz im unserer Gesellschaft werden.“

Dr. Günther BecksteinBayerischer Ministerpräsident a.D.